Prävention

Praevenire (lat. = zuvorkommen, verhüten) bedeutet Probleme zu verhindern, bevor sie entstehen, oder sie zumindest frühzeitig als solche zu erkennen, um adäquate Maßnahmen der Hilfe und Unterstützung für die Betroffenen anbieten zu können.

Das Markgraf-Ludwig-Gymnasium hat seit langer Zeit ein Netzwerk entwickelt, das Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern die Möglichkeit gibt, sich bei Problemen und in Not- und Krisensituationen an die Schule zu wenden und dort Hilfe zu erfahren.

"Das MLG ist eine wunderschöne Schule, an der man sich wohl und rundum geborgen fühlt. Unter den Klassenkameraden besteht ein gutes Miteinander, was durch die Klassenlehrer gestärkt wird. Jeden Weg, den man für sich wählt, geht man nicht alleine. Alle stehen hinter einem. Ich würde immer wieder das MLG wählen."

Josephine Peter, Klasse 8

Neben den Klassenlehrinnen und Klassenlehrern, die gerade in den ersten Jahren am MLG die Ansprechpartner sind, stehen mit der Schulsozialarbeiterin und der Beratungslehrerin zwei Anlaufstellen zur Verfügung, die zu absoluter Diskretion verpflichtet sind und bei Sorgen und Problemen professionelle Beratung anbieten.

Vor allem in der Entwicklungsphase der Pubertät sollten Jugendliche Begleitung und Fürsorge erfahren und dazu gehört für uns auch die Information darüber, welchen Herausforderungen sie in ihrem Leben gegenüberstehen und wie sie ihnen aktiv und selbstbewusst begegnen können.

Die Prävention im Bereich Sucht beinhaltet Veranstaltungen für die Klassen 7 bis 10 zu den Themen Alkohol, Rauchen und Drogen. Zum verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Medien besteht ein Curriculum über alle Klassenstufen und Fächer hinweg, unterstützt durch die Kriminalpolizei Baden-Baden. Die Einbeziehung der Eltern und Erziehungsberechtigten, z.B. in Form von Elternseminaren, ist wichtiger Bestandteil des umfassenden Präventionsprogramms.

KLICK MICH